Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Das Dorf Blankenfelde in Berlin

Der Berliner Ortsteil Blankenfelde gehört zum Bezirk Pankow und ist gelegen im Nordosten von Berlin. Es grenzt direkt an den Ort Schildow im Land Brandenburg. Berliner Nachbarn sind die Ortsteile Französisch Buchholz im Osten und Lübars sowie Rosenthal im Westen bzw. Südwesten.

(nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Ort Blankenfelde im Süden Berlins außerhalb der Stadtgrenze)

Das Dorf Blankenfelde entstand zwischen 1230 und 1260. 

1920 wurde Blankenfelde nach Berlin als Berlin-Blankenfelde  eingemeindet.

Es wurde gebildet aus der damals selbstständigen Landgemeinde Blankenfelde mit 549 Einwohnern und dem Gutsbezirk Blankenfelde mit 360 Bewohnern. Blankenfelde ist derzeit das letzte Dorf auf Berliner Stadtgebiet, das rundherum von Feldern umgeben ist. Mit ca. 143 Einwohner pro km² ist Blankenfelde der am dünnsten besiedelte Ortsteil von Berlin.

In Blankenfelde sind verschiedene Handwerksbetriebe, Gewerbetreibende und zahlreiche Reiterhöfe ansässig. Der Ort verfügt über eine Grundschule, drei Kitas, eine Feuerwehr und eine Kirche.